Klimapilgerweg auf der Shortlist des Ökumenischen Förderpreises!

Wir freuen uns enorm über den 2. Platz auf der Shortlist des diesjährigen Ökumenischen Förderpreises in der Kategorie „Politische Bildungsarbeit“!

Die Preisträger wurden aus den rund 2.000 Projekten ausgewählt, die bei Brot für die Welt und dem Katholischen Fonds in den letzten zwei Jahren zur Förderung beantragt wurden.

Bereits zum sechsten Mal verleihen Brot für die Welt und Katholischer Fonds in diesem Jahr die Auszeichnung an Bildungsprojekte, die sich für gerechte globale Entwicklung und Solidarität mit den Armen und Benachteiligten in der Welt engagieren.

Die Jury aus Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin Brot für die Welt, Sven Giegold MEP und Erzbischof Dr. Ludwig Schick hat den 3. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit nun als einen der Nominierten auserwählt.

Dafür möchten wir herzlich „Danke“ sagen!

Ein mindestens genauso großes „Danke“ geht aber auch an alle, die im engsten und weitesten Sinne mit dem Projekt beschäftigt waren, und ohne deren Unterstützung der Pilgerweg nicht so erfolgreich hätte durchgeführt werden können, vor allem:

  • die über 2.000 Dauer- und Tagespilgerinnen und weiteren Veranstaltungsteilnehmerinnen an 90 Stationen („Schmerzpunkten und „Kraftorten“) auf dem über 1.800 km langen Weg von Bonn nach Katowice
  • des organisierende Trägerbündnis, bestehend aus evangelischen Landeskirchen, katholischen Bistümern, der Initiative Pilgerbasis, evangelischen und katholischen Entwicklungswerke und des Polnischen Ökumenische Rats
  • die Kirchgemeinden als Quartiergeber, Veranstalter und Teilnehmende von Infoveranstaltungen
  • die Schirmherrinnen und Fürsprecherinnen
  • die Koordinationsstelle und alle Mitarbeiter*innen des Evangelisch-Lutherischen Missionswerks Leipzig als Träger der Koordinationsstelle
Link teilen