2018

Der 3. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit von Bonn über Berlin nach Katowice (COP 24) findet vom 9. September bis 9. Dezember 2018 statt. Der deutsche Teilweg wird von Gemeinden vor Ort, Etappenkoordinator*innen der Landeskirchen/Diözesen und einer Koordinationsstelle organisiert – die Weiterführung bis Katowice von polnischen Partnern vorbereitet.

Besuchen werden wir die drei großen deutschen Kohlereviere – ist doch Braunkohleverstromung eine maßgebliche Ursache dafür, dass Deutschland seine nationalen Klimaschutzpläne und internationalen Verpflichtungen nicht erfüllt. Wir fordern Bundesregierung und Bundestag auf, Deutschland zügig wieder auf einen ambitionierten und verbindlichen Klimaschutzkurs zu bringen. Wir erwarten, dass die deutsche Regierung vor und während der 24. Weltklimakonferenz in Katowice alle Anstrengungen unternimmt, damit ein verbindliches Regelwerk zur Umsetzung des Pariser Vertrags vereinbart wird.

Neben politischer Aktion und spiritueller Pilgererfahrung verstehen wir den Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit auch als Einladung an alle, durch eigenes Handeln zur Begrenzung der Klimaveränderung beizutragen. Wir sind überzeugt, dass mit der gemeinsamen Anstrengung aller Menschen, die globale Erderwärmung begrenzt und eine gerechte Welt gestaltet werden kann.

Fest steht bereits, wann und wo Workshoptage stattfinden und wann wir in welchem Übernachtungsort sein möchten.

Gehen Sie mit – als Pilgerinnen und Pilger oder als Unterstützer.

Anmeldung

Flyer 2018

 

Gefördert mit Mitteln des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes.