Droht ein Frühling ohne Vögel? Artenverlust unter veränderten Vorzeichen!

Mo, 28. Sep. 2020 von 14:00 bis 16:00 h


Referent:

Dr. Josef Tumbrinck
Dr. Josef Tumbrinck

Dr. Josef Tumbrinck, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Schon lange wissen wir um den steten Rückgang der Biodiversität nicht nur in Deutschland. Die sog. „Krefelder Insektenstudie“ von 2017 hat das der Welt eindrücklich vor Augen geführt. Nicht nur die Arten schwinden auch die Masse ist verschwunden. Jeder Lebensältere kann das nachvollziehen, waren doch die Autoscheiben früher mit Insekten zugeschmiert. Die Bundesregierung will hier gegensteuern. Mit dem Aktionsprogramm Insektenschutz wird auf der einen Seite Geld in die Hand genommen, auf der anderen Seite sollen Gesetze und Verordnungen verbessert werden. Auch in seinem privaten Umfeld kann man selber viel bewirken. Es gibt also noch Hoffnung auf eine Wende zum Besseren.

Über Dr. Josef Tumbrinck

Nach 21 Jahren an der Spitze des NABU NRW ist Dr. Josef Tumbrinck im April 2019 in das BMU gewechselt. Er leitet dort die Unterabteilung „Naturschutz“ und für alle Natur- und Artenschutzfragen im nationalen, europäischen und globalen Kontext zuständig.

Dossier:


Wenn Du an diesem Zoom-Webinar teilnehmen möchtest, registriere Dich bitte nachfolgend. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

Du registrierst Dich für ein ZOOM-Webinar. Die Teilnahme setzt eine entsprechende technische Ausstattung voraus. Die übermittelte E-Mail-Adresse wird einmalig an ZOOM weitergeleitet für die Zusendung der Zugangsdaten.