You are currently viewing Es reicht. Mehr Mut zu Suffizienz

Es reicht. Mehr Mut zu Suffizienz

“Es reicht. Mehr Mut zu Suffizienz!”

Kirchliches Bündnis fordert politische Initiative zur Verbrauchsreduktion

Haben Sie sich nach dem Kauf eines Produkts schon einmal gefragt, brauche ich das eigentlich wirklich? Oder haben Sie sich geärgert, dass Ihre Kaffeemaschine schon nach einem Jahr ihren Geist aufgibt? Jedes Jahr erinnert uns der Erdüberlastungstag, dass wir immer schneller die natürlichen Ressourcen verbrauchen als uns zur Verfügung stehen. Wenn alle Menschen so leben und wirtschaften würden wie wir in Deutschland, bräuchten wir drei Erden. Unser Planet setzt uns deutliche Grenzen, wenn wir den Anspruch eines guten Lebens für alle Menschen und globale Gerechtigkeit umsetzen wollen.

Ohne Suffizienz, „das richtige Maß“, wird es nicht gehen, wenn wir die Klima- und Nachhaltigkeitsziele einhalten wollen. Dennoch rufen Ideen, die auf einen geringeren Verbrauch von Energie und Ressourcen abzielen, in der Politik und bei vielen Menschen Ablehnung und Widerstand hervor. Und genau das will das Ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit ändern: Türen in der Politik zu öffnen, ist das Ziel ihrer Aktion „Es reicht. Mehr Mut zu Suffizienz!“. Sie können mithelfen, Politiker:innen zu ermutigen, das rechte Maß in den Blick zu nehmen.
Denn ein Weniger kann auch ein Gewinn darstellen: ein Mehr an Gesundheit, Lebensqualität und verfügbarer Zeit.

Gesamtgesellschaftlich führt weniger Überfluss zu mehr sozialer Gerechtigkeit – und ist notwendig allemal! Zahlreiche positive Praxisbeispiele auch aus dem kirchlichen Raum zeigen, dass freiwillige Einschränkungen bereits gelebte Realität und machbar sind. Konkrete Vorschläge für die Politik machen deutlich, wie sie eine ressourcenschonendere Normalität fördern und gestalten kann. Auch Sie können Teil der Aktion sein und gemeinsam mit dem kirchlichen Bündnis die Türen für Suffizienz ein Stück weit öffnen.

Alle Informationen rund um die bundesweite Aktion „Es reicht. Mehr Mut zu Suffizienz!“ des Ökumenischen Netzwerks Klimagerechtigkeit finden Sie auf der Website www.kirchen-fuer-klimagerechtigkeit.de

Das Ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit ist ein bundesweites Bündnis von mehr als 100 kirchlichen Institutionen aus den Bereichen Umwelt und Entwicklung, das seit 2018 das kirchliche Engagement für Klimagerechtigkeit in Kirche, Politik und Gesellschaft stärken will.