März 2015 – Berlin. / Kirchen zum geplanten Klimabeitrag:

Qualm-250Klimaschutzziele dürfen nicht gefährdet werden – Begrenzung der Kohleverstromung ist für den Klimaschutz dringend notwendig

Vor dem Hintergrund der heftigen und teils unsachlichen Auseinandersetzungen um das Eckpunktepapier „Strommarkt“ des Bundeswirtschaftsministeriums haben Kirchen und kirchliche Organisationen aus dem Bündnis der Klima-Allianz Deutschland die Regierungsparteien aufgefordert, den geplanten „Klimabeitrag“ für Kohlekraftwerke nicht zu blockieren oder zu verwässern. Ohne ein wirksames und ambitioniertes Klimaschutzinstrument zur Minderung der CO₂-Emissionen im Stromsektor werde die Energiewende scheitern.

Teile der CDU hatten sich bereits im Vorfeld gegen das am vergangenen Donnerstag bekannt gewordene Klimaschutzinstrument gewandt. Kirchen und kirchliche Organisationen warnen nun eindringlich vor einer Blockadehaltung.

Artikel lesen…